Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: Amigo Spiele

| Keine Kommentare

Wir haben ein paar wirklich tolle Kleinkinderspiele  von Amigo Spiele gefunden, die wir euch heute vorstellen wollen:

Fangen wir mit dem Alle meine Entchen „Das kunterbunte Entenrennen“ an, es ist bereits ab 3 Jahre, solche Spiele gibt es recht selten und daher sind wir froh es gefunden zu haben.

Es ist wirklich sehr einfach und jedes Kind hat es bei uns verstanden.
Man reiht Mama Ente und Babyentchen in einer beliebigen Rheinfolge an, dann zieht ein Kind eine Karte und schaut nach ob die abgebildete Ente (mit der richtigen Farbe) am Ende steht.
Wenn ja, darf das Kind die Karte behalten und weiter aufdecken, bis es nicht mehr passt.

Das Spiel ist zu Ende wenn alle Karten vom Boden aufgedeckt worden sind und gewonnen hat natürlich der, wer am meisten Karten hat.
Die Kinder haben jede Menge Spaß an dem Spiel und spielen es auch gerne mehrmals hinter einander. Wirklich toll und das Beste ist, dass man es bereits ab 3 Jahren auch schon verstehen kann.

Ein ganz niedliches Spiel ist das Honigbienchen „Summ summ summ …“ und ist ab 4 Jahre.

Die Bienchen kommen unter die Bienenkörbe und ein Kind fängt an eine Karte zu ziehen, jetzt gibt es verschiedene Möglichkeiten wie es weiter geht:
1. Eine farbige Biene zeigt die Karte; das Kind muss also ein Körbchen erheben und hoffen, dass sich dort die richtige Biene (mit der gleichen Farbe) versteckt.
Wenn nicht muss es das Körbchen wieder in die Mitte stellen, wenn ja darf es das Körbchen samt Biene erstmal behalten.
2. Ein Bienenkorb; das Kind kann selbst entscheiden, welches Körbchen es nehmen möchte.
3. Ein Bär; das Körbchen, falls es eins besitzt, muss wieder in die Mitte gestellt werden.

Gewonnen hat das Kind, welches 4 Körbchen besitzt oder wenn alle Karten aufgebraucht sind, hat das Kind mit den meisten Körbchen gewonnen.
Ein ebenfalls sehr einfach zu verstehendes Spiel, welches den Kleinen sehr viel Spaß macht und gerne wieder gespielt wird.

Bei dem nächsten Spiel sind wirklich Konzentration und ein geschultes Auge gefragt, denn es geht um das Spiel Schau mal „Was ist anders?“

Hier werden 5 Karten in die Mitte gelegt und auch die Kinder haben jeweils 5 Karten.
Das erste Kind dreht eine Karte um (natürlich müssen die anderen Kinder die Augen schließen), nun ruft das Kind: Schau mal „Was ist anders?“ und los geht die Suche nach der Karte.
Wenn sie nicht gefunden wird, darf dasselbe Kind noch mal eine Karte umdrehen, allerdings auch eine von seinen Karten rein legen.

Wird die Karte allerdings gefunden, darf dieses Kind eine von seinen Karten rein legen.
Gewonnen hat der jenige, welcher als erstes keine Karten mehr besitzt.
Hier hatten die Kinder einiges zu gucken und auch der schwierigkeitsgrad erhöhte sich bei jeder Karte die rein gelegt wurde.
Das raten, suchen und finden gefällt den Kleinen, auch wenn es ab 4 Jahre ist, ist es etwas schwer am Anfang.
Aber auch kleine Kinder ab ca. 2 oder 3 Jahren kann man mit solchen Karten fördern, denn man kann den Kleinen auch 1 Karte zeigen, diese umdrehen und fragen: Was ist anders?

Ich denke das nächste Spiel kennt so ziemlich jeder von uns es handelt sich um Halli Galli, allerdings als Junior Edition „Der Riesenspaß mit lustigen Clowns!“.

Schon früher haben wir selbst das tolle Spiel gespielt und sind daher begeistert, dass unsere Kleinen es nun auch spielen dürfen.
Der unterschied der Junior Edition ist das die Karten anders aussehen.
Entweder ist die Farbe der Clowns entscheidend oder man muss darauf achten, ob diese ein lachendes oder ein trauriges Gesicht machen.
Wer keine Karten mehr hat, scheidet so lange aus, bis es klingelt, wenn er keine Karten bekommt, hat er leider verloren.
Gewonnen hat derjenige, welcher die meisten Karten besitz. Das Spiel gefällt auch den Kleinsten ab 4 Jahre.

Die Amigo Spiele machen Spaß, fördern, fordern und sind Altersgerecht gestaltet.
Wir empfehlen die Spiele sehr gerne weiter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.