Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: Babybrei mal selber machen mit der Breikiste von Dein Biogarten

| Keine Kommentare

Babybrei mal selber machen!Mit der tollen Babybrei: Eins-Zwei-Brei Kiste von dein Biogarten ist das Kinderleicht und super lecker.
Wir haben sie ausprobiert und haben schon bei der Verpackung gestaunt.
Es gibt nicht viele Online Shops, welche eine solch schöne Kiste verschicken.

Beim öffnen viel uns nichts entgegen, alles war gut geordnet und einzeln nochmals verpackt.
Die Qualität der Produkte sah erstklassig aus, nichts war verschrumpelt oder hatte Dellen, alles frisch.

Und das ist alles in der tollen Babybrei-Kiste drin:

2x Apfel Elstar (je 1000.0 g)
1x Süßkartoffel (je 1000.0 g)
1x Zimt, gemahlen 50g (je 50.0 g)
1x Babybrei Grieß (je 250.0 g)
1x Rezeptkarte Babybrei: Apfelbrei (je 1.0 Stk.)
1x Rezeptkarte Babybrei: Süßkartoffelbrei (je 1.0 Stk.)

Davon kann man 2 Arten von Baby Brei herstellen:

Apfelbrei
Die Äpfel müssen erstmal geschält, entkernt und in Würfel geschnitten werden.
Die gewürfelten Äpfel in einen Topf geben und bei geringer bis mittlerer Hitze eine gute halbe Stunde köcheln lassen.

ACHTUNG: Babys dürfen keinen ZIMT! Zimt enthält Cumarin, ein potentiell leberschädigenden Stoff.
Erst ab dem Kleinkindalter dürfen entweder 1x die Woche ein Gericht mit Zimt gegeben werden oder 3 kleine Zimtsterne.

Die Äpfel je nach Belieben mit einem Pürierstab zu Apfelmus pürieren (Ab dem 4. Monat) oder als Kompott mit etwas Stückchen (Ab dem 6/8 Monat) lassen.
Die heißen Äpfel sofort in Einmachgläser füllen (Am besten sind Marmeladengläser) und gut verschlossen auf den Kopf stellen, damit sich ein Vakuum bilden kann.
Das Apfelkompott hält sich ca. 4 Monate.

Wer gerne kleine Portionen für zwischendurch hat, nimmt einfach eine Eiswürfelschaale, befüllt sie und friert sie wie immer ein.
So kann einfach eine kleine Menge ausgefroren werden.
Wer mehr davon braucht packt die gefrorenen Würfel einfach in eine Gefriertüte und macht wieder neue.

Hinweis: Der Brei ist Vegan, Glutenfrei und Laktosefrei.

Süßkartoffelbrei
Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen und die Süßkartoffeln für ca. 40 Minuten backen.
Anschließend die Süßkartoffeln längs halbieren und das Innere mit einem Löffel aushöhlen. Eine Portion entspricht etwa einer halben Süßkartoffel. Die Butterflocke in eine Portion einrühren.
Die restlichen Kartoffeln portionsweise einfrieren und nach Belieben auftauen.

Das sind wirklich zwei tolle Rezepte und den kleinen hat es auch sehr gut geschmeckt.

Abends oder morgens kann dann noch der Griesbrei z.B. als normalen Milchgriesbrei (Ab dem 4. Monat) oder als Schoko-Banane-griesbrei (Ab dem 6. Monat) gegeben werden.

Für die Kiste haben wir ganze 17,50 €  zzgl. 4,50 € Versand gezahlt. Aber die haben sich auch unserer Meinung nach gelohnt, denn die Kiste ist wirklich sehr ergiebig und man hat seinem Baby zwei verschiedene Gerichte gekocht.

Bisher wird nur nach Deutschland geliefert und das auch nur an 3 Tagen (Mo., Di., Mi.).
Des Weiteren werden nur 3 Möglichkeiten zur Zahlung angeboten (Vorkasse, Sofortüberweisung und PayPal).
Aber dies wird sicherlich in der Zukunft noch mehr ausgebaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.