Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: Fisher Price Steckbox – ab 6 Monate –

| Keine Kommentare

Was kann man mit einem Baby spielen, welches sitzen kann?

Eigentlich recht viel, da die Kleinen alles erkunden wollen und schon mit einfachsten Dingen sich zufrieden geben.
Schön zum fördern der Motorik und des zusammen Spielens mit dem Baby sind z. B. Steckspiele.

Heute möchte ich euch eine etwas ältere Version von einem Fisher Price Steckspiel berichten:

Es ist sehr simpel gemacht:
4-Eck Dick, 4-Eck dünn und Kreis

IMG_2494

Am einfachsten sind die Kreise, daher kann man am besten damit anfangen zu üben, man merkt, wenn man es täglich mit den Kleinen spielt, das diese es wahnsinnig schnell aufnehmen und bereits nach wenigen Wochen nachmachen können.

Wichtig ist, das man am Ball bleibt und es immer mal wiederholt, natürlich sollte es den Kleinen spaß machen, dass heißt ihr solltet einen Freudentanz machen, wenn die Kleinen mal treffen 🙂
Das freut sie dann riesig und sie versuchen es immer wieder.

Wenn die Kleinen erstmal die runden Kreise treffen, kann man etwas dazu nehmen und den schwierigkeitsgrad erhöhen.

Man spielt zwar keine halbe Stunde dieses Spiel mit dem Kind, aber es soll auch nur ein Beispiel für viele Spielmöglichkeiten – zusammen – zeigen.

Der Steckeimer ist ab 6 Monate und kostet 14,90 €

Fazit:

Wir haben schon sehr oft mit den Kleinen vor dem Steckeimer gesessen und hatten immer wieder Spaß dabei die Formen in den Eimer zu stecken.
Daher finden wir sie sehr empfehlenswert, vor allem weil die Motorik dadurch gefördert wird.

Mama2012 vergibt 5 von 5 Ja-Smilies

:yes: :yes: :yes: :yes: :yes:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.