Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: kj-world – Der Qeridoo Sportex –

| Keine Kommentare

kj-world – Der Qeridoo Sportex –

Mehrere Kinder mit dem Fahrrad transportieren kann so einfach sein, wenn man den richtigen Fahrradanhänger besitzt.
Wir haben euch ja bereits davon erzählt, dass wir einen Qeridoo haben, er hat nun schon einige Fahrten hinter sich und freut sich, dass er sich bei dem ganzen Regen da draußen nun kurz ausruhen darf.

Der Aufbau des Qeridoos war recht simpel.
Dank der guten Vormontage bleibt einem nur über, die ein oder andere Steckverbindung mit den Sicherheitssplinten zu arretieren.
Das Verdeck hält dank Klettverschluss sehr gut und sitzt wie angegossen.
Ein kleiner Kniff zu den Reifen, hier könnt ihr einfach die Kunststoffkappe eindrücken, die in der Mitte der Reifen, wenn ihr soweit seit diese am Qeridoo anzubringen.

IMG_2773

Für das Fahrrad wird einfach die Mutter bzw. der Schnellspanner des Hinterrades gelöst und die Anhängerkupplung des Qeridoo anzubringen.
Wieder Festziehen und fertig!
Die Aufbauanleitung ist sehr verständlich und leicht umzusetzen.
Ja und da war er dann auch schon fertig aufgebaut und startklar.

 

Nur noch ans Fahrrad dran und los geht die wilde Fahrt, aber sichern mit dem gepolsterten 5 Punkt Gurt nicht vergessen!
Unsere erste Fahrt ging zum Einkaufen denn wir mussten ja erstmal gucken, wie es sich damit fahren lässt und ob auch so viel dort rein passt, wie es den Anschein hat.
Am Einkaufsladen angekommen, wird erstmal die Gurt-Feststellbremse angelegt, die wird übrigens nächstes Jahr (2014) durch eine Fußfeststellbremse ersetzt, obwohl es uns nicht gestört hat diese schnell und einfach um den Reifen zu befestigen.

 

Natürlich kann man auch noch extra ein Schloss befestigen, da man ihn sonst schnell und einfach abmontieren kann, „Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste“.

20130517_160132

Wir waren richtig erstaunt, als wir dann feststellten, das dort ordentlich was rein passt (Getränke, Essen, Kleidung usw. und ein Wickelsortiment für Unterwegs), als wir Ihn dann voll beladen hatten ging die Fahrt auch schon weiter.
Doch dann wurde uns klar, das die Beladung natürlich auch hinter her gezogen werden muss, denn mit zwei Kindern (je ca. 12 Kg, hinten noch der Einkauf und der Qeridoo selbst ca. 13 Kg) hat man ein enormes Gewicht hinten dran, so musste der Fahrer ein bisschen leiden und war nicht ganz so schnell unterwegs aufgrund der ungewohnten Zuladung.
Dies gibt sich aber auch sehr schnell wieder.

Das Fahrverhalten allgemein:
Der Qeridoo ist mit leichter Ladung kaum zu spüren, aber sobald wir ihn mit seiner Maximal-Last belegen, von Stolzen 40kg, merkt man ihn doch.
Aber wie oben bereits beschrieben ist dies reine Gewöhnungssache.
Worauf ihr achten müsst ist, dass ihr die Kurven nicht mehr all zu eng fahren dürft und auch mehr Platz benötigt!

Beim Männerausflug mit den Kids war natürlich auch der Qeridoo wieder mit dabei, die Kleinen fühlen sich darin richtig wohl und können sogar darin eine Runde schlafen, wenn man mal länger unterwegs ist.
Auch im Grünen lässt es sich noch erträglich fahren und die Kleinen gucken dann natürlich begeistert durch die Gegend oder freuen sich an der wackeligen Strecke.
Dank der Federung des Qeridoo ist aber nicht allzu viel bei ihnen angekommen.

 

Auf den Radwegen lässt es sich besser fahren, allerdings sind diese sehr schmal und man muss dann etwas langsamer fahren, denn der Anhänger hat natürlich auch eine gewisse Breite.

Q4

Schön war auch der Ausflug zum Flohmarkt, wovon wir euch bereits berichtet haben, dort werden gleich drei Kinder transportiert und natürlich wird dort auch noch der Qeridoo mit tollen Errungenschaften befüllt.
Ein weiterer schöner Vorteil am Qeridoo war hierbei einfach, eines von zwei mitgelieferten Rädern an die Front zu montieren und einen großen Kinderwagen gleich mit dabei haben!

Wer den Qeridoo gerne mal zu Oma/Opa oder auf Reisen mitnehmen möchte, das ist gar kein Problem, man kann ihn zusammen falten und dann in den Kofferraum des Autos packen (Sollte eventuell ein Kombi sein).

IMG_3111

Wer nicht so gerne mit Auto oder Fahrrad unterwegs ist, sondern lieber Joggt und das Baby / die Kinder mit nimmt, kann sich über das Jogger Rad freuen, welches im Lieferumfang erhalten ist.
Das Jogger-Rad ist starr nach vorne gerichtet was beim Joggen nicht verkehrt ist, da man nicht von einer in die nächste Kurve startet.

Fazit:

Ein toller Fahrradanhänger, den die Krabbelgruppe nicht mehr missen möchte.
Ob wir ihn weiter empfehlen?
Ja auf jeden Fall, bisher war alles perfekt!

Mama2012 vergibt 5 von 5 Ja-Smilies

Im nächsten Bericht stellen wir euch Zubehör vor, welches bei dem Qeridoo nicht fehlen sollte.

Was haltet Ihr von dem Qeridoo?

Kontakt:

KJ-World
Nikolai Boldt
Karl-Hass-Straße 17
D-53859 Niederkassel

Telefon: +49(0)2208-5066535
Telefax: +49(0)2208-5066536

Werdet Fan von Qeridoo auf Facebook
oder folgt Ihnen auf Twitter.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.