Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: Myequa Flasche für unterwegs oder Sport

| 1 Kommentar

Wir wohnen im Norden, daher ist bei uns das Wasser aus der Leitung ohne weiteres trinkbar

und sehr kalkarm zudem ist das Wasserwerk für die Versorgung quasi um die Ecke.

Wer ein Freund von stillem Wasser ist und dieses auch aus der Leitung genießen kann, der kann getrost auf PET-Flaschen in Zukunft verzichten.

Mit den Flaschen von MyEqua, es gibt sie in vielen verschiedenen Farben/Mustern, daher sollte für jeden eine dabei sein, hat man immer einen praktischen Begleiter.
Sie ist gleichermaßen für Erwachsene und auch für Kinder geeignet, man kann sie überall mit hinnehmen, z. B. zum Sport, beim Stadtbummel und auch beim Joggen kann man sie wunderbar benutzen.

Die MyEqua Flasche läuft nicht aus und man kann gut aus ihr trinken, ihre Größe ist auch perfekt für unterwegs (600 ml), sie wird nicht zu schwer (wie z. B. eine 1,5 Liter Flasche) und hat trotzdem noch genügend Inhalt um nicht durstig zu bleiben.

Wir haben uns die Green Monsters ausgesucht, welche natürlich für kleine Kinder bestens geeignet ist.

IMG_1666

Die MyEqua Green Monsters kostet im online Shop 9,95 €

Fazit:

Wer noch eine schöne Flasche für unterwegs sucht ist bei MyEqua genau richtig.
Leicht, handlich und umweltfreundlich hat uns die Flasche voll und ganz überzeugt und ist somit empfehlenswert.

Ein Kommentar

  1. Ich kann vom Kauf dieser Flaschen nur abraten. Ich habe für meinen Sohn als Trinkflasche für die Schule eine solche gekauft. Dabei hatte mich das sehr ökologisch orientierte Firmenprofil sehr beeindruckt. Sie kam bereits mit einem Produktionsfehler am Verschluss bei uns an, sie war aber trotzdem dicht, deshalb haben wir darüber hinweggesehen. Aber bereits nach einem halben Jahr der Benutzung ließ die Dichtigkeit nach und mein Sohn konnte sie unterwegs nicht mehr benutzen. Ich reklamierte die Flasche bei myequa, daraufhin wurde ein Video von uns gefordert auf dem der Defekt zu sehen ist. Anderen Firmen reicht ein Foto. Dieses Video kostete uns viel Zeit und Mühe, doch die Flasche wurde uns nicht ersetzt. Also Kundenfreundlichkeit gleich null. Aber schlimmer finde ich noch, dass die Flasche bereits nach einem halben Jahr unbenutzbar war und ausgetauscht werden musste. Das finde ich in keinster Weise ökologisch, im Hinblick auf Müll-, Energie- und Ressourcenreduzierung. Also wer wirklich großen Wert auf Ökologische Gesichtspunkte legt, sollte sich anderweitig orientieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.