Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: NIP Fläschchen, Wärmekissen und viele weitere Babyprodukte für den besten Start ins Leben

| Keine Kommentare

Wir sind ja immer noch auf der Suche, nach einer tropffreien Trinklern-Flasche, wo auch die Kinder etwas raus bekommen und nicht mit aller Kraft saugen müssen um an einen Tropfen ran zu kommen.

Wir haben nun endlich eine gefunden, die

NIP Trinklerntasse

Was uns als erstes positiv aufgefallen ist, ist das sie nicht tropft und die Kleinen bekommen mit einem normalen Saugreflex etwas aus der Flasche raus.

Praktisch finden wir auch den Gummiring unten drunter, welcher als Rutschsicherheit dient, klar haben die Kinder am Anfang noch keine Feinmotorik, da wird das Trinken auch mal auf dem Tablett hin und her geschoben, dies ist mit der Trinklerntasse/-becher nicht so leicht möglich.

Bevor man die Flasche zuschraubt, wird dazwischen noch ein Ring mit Henkeln eingesetzt, dieser erschwert ein wenig das zuschrauben der Flasche, aber es ist machbar.
Die Henkel sollen beim Halten der Flasche helfen, auch hier haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht, denn es gibt Kinder die halten die Flasche nur mit Henkel, aber es gibt auch welche die keinen Henkel brauchen bzw. ihn auch gar nicht wollen.

IMG_2554

Für diesen Fall empfehlen wir den
NIP Trinklernbecher

Denn er wird ohne Henkel zusammen geschraubt und kann daher optimal bei den Kindern eingesetzt werden, ansonsten ist er genauso aufgebaut wie die Trinklerntasse, mit den gleichen Eigenschaften.

Für unterwegs ist praktischerweise ein Schutzdeckel mit dabei, der sich mit Leichtigkeit aufstecken, bzw. abnehmen lässt.

Die NIP Trinklerntasse ist ab 6. Monaten geeignet, leider nehmen unsere „kleineren“ Babys diese mit hartem Schnabel noch nicht an, der erfolgreiche Einsatz lag bei ungefähr 9-12 Monaten.

Der NIP Trinklernbecher ist erst ab dem 12. Monat geeignet, wurde bei uns in der Krabbelgruppe jedoch zur gleichen Zeit wie die Trinklerntasse eingesetzt.

Fazit:

Wir empfehlen die NIP Trinklerntasse und den NIP Trinklernbecher gerne weiter, denn das System funktioniert gut bei den Kleinen und wir finden diese auch sehr schick.

NIP Trinklerntasse
Mama2012 vergibt 4 von 5 Ja-Smilies

:yes: :yes: :yes: :yes:

NIP Trinklernbecher
Mama2012 vergibt 5 von 5 Ja-Smilies

:yes: :yes: :yes: :yes: :yes:

Wer etwas „ältere“ Kinder im Haus hat sollte sich mal die

Kids Cup

Anschauen, denn wir finden sie ideal für zuhause, unterwegs, Kindergarten, Sportunterricht oder anderen Aktivitäten, da man sie mit dem Clip einfach überall befestigen kann.

Mit dem sportlichen Push-Pull Aufsatz, der mit einem Gummi überzogen ist um die Zähne zu schützen können Kinder ab 18 Monaten mit Leichtigkeit trinken.
Denn der Cup hat ein Ventil welches dafür sorgt, dass keine Luft mit getrunken wird (was Blähungen verursachen kann) und der Trinkfluss einheitlich ist.

Unsere Kinder kommen erstaunlich gut damit ab 18 Monaten zurecht und sie finden es richtig toll, nicht mehr so stark saugen zu müssen (dort läuft es schneller durch).

Fazit:

Ab 18 Monate bis in das alter, wo Junge oder Mädchen das Motiv nicht mehr leiden können, kann diese Flasche vielfältig eingesetzt werden, sogar in der Schule im Sportunterricht ist sie willkommen.
Auf jeden Fall empfehlenswert!

IMG_2490
Die Cups befinden sich in der Mitte

Wer eine Sportliche Trinkflasche sucht, welche auch für Kinder ab 12 Monate geeignet ist, der kann mit der

First Cup

Erfolg haben, denn Sie hat keinen Push-Pull Aufsatz, sondern einen weichen Trinkschnabel, der den Kleinen eine gewohnte Trinkform bietet.
Ansonsten hat Sie den gleichen Aufbau wie die Kids Cup.

Mama2012 vergibt 5 von 5 Ja-Smilies

:yes: :yes: :yes: :yes: :yes:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.