Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Produkttest: Schlori Teil 2 – Schwimmkissen & Tauchring –

| Keine Kommentare

Wir hatten euch ja bereits die Schlori Frösche und das Brett vorgestellt, heute stellen wir euch noch das Schlori Schwimmkissen und den Schlori Tauchring vor:

IMG_1019Die Schlori Schwimmkissen sind für fast alle Altersgruppen geeignet, da sie ab 11 Kg bis über 60 Kg zugelassen sind.

Ich musste mich ehrlich gesagt erstmal mit der Bedienungsanleitung vertraut machen und meinen Mann um Hilfe bitten um dann festzustellen, das zum Aufblasen der Schwimmkissen kein Loch vorhanden ist, sondern eine Ecke rein geknickt wird, um dann dort rein zu pusten.
Dies sollte man aber auch erst dann machen, wenn die Schwimmkissen tropfnass sind, (also richtig ins Wasser eintauchen und nicht danach auswringen), denn sonst funktioniert es erst gar nicht oder die Luft entweicht direkt. Dies liegt aber einfach daran, dass sobald der Stoff sich mit Wasser voll saugt, dieser eine andere Dichtigkeit besitzt, weil Wasser ja nun mal zusammenhält (irgendwann gab es das mal im Schulunterricht).

IMG_1020

Jetzt werden die Schwimmkissen am Kind befestigt, dafür nimmt man das Band und schnallt es unter den Brustwarzen fest, dadurch können sie ideal jedem Körperumfang angepasst werden.
Zu guter letzt wird nur noch das dünnere Band am Rücken mit einer festen! Schleife befestigt.

Wenn man alles richtig gemacht hat müsste das Kind von hinten aussehen als hätte es abgespreizte Flügel, die Kissen müssen unbedingt hinter den Armen sitzen.

IMG_1026

Am Anfang nicht grade leicht, aber mit der Zeit wird man geübter und wenn man zum Ablegen nur hinten die Schleife löst, hat man zumindest für den Tag nicht so viel Arbeit damit.
Die Schwimmkissen eignen sich am besten für Kinder die grade das Schwimmen lernen, denn sie haben eine große Bewegungsfreiheit und können so spielend leicht die Arme richtig bewegen, vergleichbare Einschränkungen wie mit herkömmlichen Schwimmflügeln konnten wir nicht feststellen.
Außerdem können sie je nachdem wie weit das Kind mit den Schwimmversuchen ist mit der Luft angepasst werden, einfach mit den Händen ein wenig drücken und schon sind sie nicht mehr ganz so prall gefüllt.

IMG_1023

Nach dem Baden sollte man sie dann mit klarem Wasser ausspülen um Chlor- oder Salzreste auszuspülen, zu Hause kann man sie dann auf 40 Grad waschen und danach zum trocknen aufhängen.

Die Kinder fanden das Schwimmkissen sehr schön und haben dieses auch gerne angelegt, daher war es ein voller Erfolg.

IMG_1024

Fazit:

Für Kinder die grade das Schwimmen erlernen, absolut super, allerdings sollte man trotzdem immer die Kinder im Auge behalten, da die Schwimmkissen nicht vor dem ertrinken schützten.

IMG_1021

Mit dem Taucherring von Schlori hatten die Kinder alle Spaß und das ist auch sehr wichtig, denn für viele Kinder ist tauchen auch mit Angst verbunden und dann gibt es am Ende nur Tränen, was wir ja alle nicht wollen.
Man erkennt ihn auch sofort als den eigenen, zumindest bei unserem Schwimmbad war es so, da kein anderer einen so schönen Tauchring dabei hatte, sondern nur die ganz normalen Ringe.
Der Taucherring ist somit ideal zum einüben und sehr empfehlenswert.

Fazit:

Der Taucherring von Schlori ist wirklich gut aufgemacht, mit dem Frosch macht es doppelt so viel Spaß und das Tauchen ist im Handumdrehen gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.