Die Familie testet

Produktests und Shopvorstellungen

Shopvorstellung: D&W Communications

| Keine Kommentare

D&W Communications

Viele kennen das Problem. Man hat sich für ein SKY Abo entschieden und genießt das tolle Fernsehprogramm bereits im Wohnzimmer aber der Fernseher im Schlafzimmer sendet nur das Standardprogramm. Doch digitale Satelliten- oder Kabelreceiver sind nicht ganz günstig wenn man Wert auf den uneingeschränkten Empfang von Pay TV legt. Hier kommt D&W Communications ins Spiel. Sie bieten viele verschiedene Arten von Receivern für SAT- oder Kabelanlagen an. Mit oder ohne HD-Empfang und auf Wunsch auch mit Festplatte um seine Lieblingsfilme auch aufnehmen zu können.

Es handelt sich dabei nicht um Neuware sondern um Geräte, die als „refurbished“ gekennzeichnet sind. An der Stelle sind viele Kunden vielleicht erstmal skeptisch und überlegen sich das nochmal. Aber was bedeutet das überhaupt? Es sind Geräte, die z.B. innerhalb des 14-tägigen Widerrufsrechts oder als Garantiefälle, an die Händler zurückgeschickt worden sind. Sie werden generalüberholt und auf einen technisch einwandfreien Zustand überprüft. Natürlich kann es nicht vermieden werden, dass man leichte Gebrauchsspuren sieht. Es sind einfach keine fabrikneuen Geräte – dafür aber zu einem super Preis erhältlich. Also genau das richtige für ein Zweitgerät im Schlaf- oder Kinderzimmer.

Durch das Chaos mit den verschiedenen Verschlüsselungssystemen der Smartcards von SKY muss man sich am besten vorher informieren welcher Receiver für einen geeignet ist. Die Techniker von D&W Communications sind dabei aber gerne hilfsbereit. Aber auch ohne Smartcard ist der Receiver natürlich nutzbar um nichtverschlüsselte Programme zu empfangen.

Wir haben uns zwei Kabelreceiver angeschaut, einmal den „Thomson DCI 12PRE“ und den „Humax PR-FOX CII“. Das sind beide digitale Receiver ohne HD- oder Festplattenfunktion. Angeschlossen werden beide über SCART-Anschlüsse und verfügen über einen Antenneneingang- und Ausgang.

Im Lieferumfang sind jeweils Sky geeignete Fernbedingungen (inkl. benötigter Batterien), SCART-Kabel und Kabel zur Stromversorgung enthalten. Es ist also an alles gedacht und es gibt keine versteckten zusätzlichen Kosten.

Das Menü gibt es in deutscher Sprache und man wird nach dem ersten Anschließen einfach durch die Installation geleitet. Die Einstellungen sind kinderleicht in den Menüs zu finden. Die Möglichkeiten sind überschaubar aber vollkommen ausreichend. Beide Geräte haben den EPG (Electronic Program Guide) integriert, der auch wunderbar mit den verschlüsselten Programmen funktioniert. Außerdem ist mit beiden Geräten selbstverständlich der Empfang von Radiosendern möglich.

Das Einzige worin sich die beiden Receiver im Test deutlich unterscheiden ist die Bildqualität. Da hat der Thomson eindeutig die Nase vorne. Das Bild ist deutlich schärfer und klarer als mit dem Humax.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Geräte von D&W Communications eine echte preiswerte Alternative sind. Man sollte sich nicht direkt von der Tatsache abschrecken lassen, dass es sich dabei nicht um Neuware handelt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.